Begrenzungsdraht für Kärcher

Mit dem Begrenzungsdraht für Kärcher können Sie ganz einfach neue Schnittbereiche in Ihrem Garten schaffen. Es sind drei verschiedene Arten von Draht erhältlich. Der Standard-Begrenzungsdraht 2,7 mm. Den extra dicken 3,4 mm starken Begrenzungsdraht und einen 5,5 mm dicken Doppelmaschendraht. Alle diese Drahttypen sind in Rollen von 100 m, 150 m, 250 m oder 500 m Länge erhältlich.

Mit unserem fischölfreien Begrenzungsdraht minimieren Sie Nagespuren und beugen dank der UV- und feuchtigkeitsresistenten Beschichtung auch Abnutzungserscheinungen vor.

Filter anzeigen

Alle 12 Ergebnisse anzeigen

Funktion des Begrenzungsdrahtes

Der Begrenzungsdraht zeigt an, welcher Route der Mähroboter folgen soll bzw. wo der Mähroboter nicht fahren soll. Die Basisstation sendet ein Signal über das Kabel. Wenn der Mähroboter dem Begrenzungsdraht zu nahe kommt, empfängt er dieses Signal. Auf diese Weise weiß der Mähroboter, dass er die Begrenzung des Mähbereichs erreicht hat.

Fischölfreier Begrenzungsdraht mit UV- und feuchtigkeitsbeständiger Beschichtung

Wenn Kabel Fischöl enthalten, ziehen sie Ungeziefer an. Wir empfehlen daher die Verwendung eines fischölfreien Kabels. Es ist auch wichtig, dass der Begrenzungsdraht eine UV- und feuchtigkeitsbeständige Beschichtung hat. Wenn ein Kabel keine UV- und feuchtigkeitsbeständige Beschichtung hat, trocknet es mit der Zeit aus. Dadurch trocknet die Isolierung aus und der Begrenzungsdraht wird schließlich dauerhaft beschädigt. Dies führt dazu, dass der Begrenzungsdraht nach einiger Zeit nicht mehr funktioniert, was zu einem Signalverlust führt. Unsere Begrenzungsdrähte sind daher fischölfrei und haben eine UV- und feuchtigkeitsbeständige Beschichtung.

Auslegen des Begrenzungsdrahtes

Sie können den Begrenzungsdraht auf verschiedene Arten verlegen. Zunächst können Sie den Begrenzungsdraht auf dem Rasen verlegen und ihn alle 50 cm mit einem Drahtstift befestigen. Nach einiger Zeit wird der Begrenzungsdraht im Rasen verschwinden und unsichtbar werden. Eine zweite Möglichkeit besteht darin, den Begrenzungsdraht zu vergraben. Dies empfehlen wir vor allem, wenn Ihr Rasen vertikutiert werden muss. Wir empfehlen, den Begrenzungsdraht 5-10 cm tief zu vergraben, damit er beim Vertikutieren nicht beschädigt wird.

Erstellen eines anderen Schnittbereichs

Die Mähroboter von Kärcher können heute in der Regel auch andere Schnittflächen mähen. In vielen Gärten ist der Garten in verschiedene Bereiche unterteilt. So gibt es zum Beispiel einen Abschnitt mit Rasen, eine Terrasse oder Fliesen und dann wieder Rasen. Wenn diese Mähzonen durch eine Fahrspur verbunden sind, kann der Mähroboter selbst zur anderen Mähzone fahren. Eine weitere Mähzone kann z. B. Ihr Vorgarten sein. In diesem Fall müssen Sie den Mähroboter selbst im Vorgarten platzieren. Schauen Sie sicherheitshalber in der Bedienungsanleitung oder auf der Website nach, wie dies bei Ihrem Mähroboter funktioniert.